„DOPPELTE HAUSHALTS- FÜHRUNG“ BEI EINER WOHNGEMEINSCHAFT?